"Das Gewicht der Worte"

von Ann Vielhaben (Kommentare: 0)

In: Hörbuch, Persönliches

Die Welt der Worte: Einfluss und Bedeutung in der Hörbuchproduktion

Worte sind unser wichtigstes Kommunikations­mittel. Mit ihnen drücken wir unsere Gedanken, Gefühle und Meinungen aus. Doch wie oft sind wir uns nicht bewusst darüber, welche immense Wirkung jedes Wort haben kann?

Momentan bin ich tief ergriffen von dem philosophischen Roman "Das Gewicht der Worte" von Pascal Mercier, auch bekannt als Peter Bieri.

Darin geht es um Simon Leyland, der seit seiner Kindheit eine Faszination für Sprachen entwickelt und trotz des Widerstands seiner Eltern Übersetzer wird.

Sein Ziel ist es, alle Sprachen rund um das Mittelmeer zu lernen. Mit seiner Frau Livia zieht er von London nach Triest, wo er glaubt, den idealen Ort für seine Arbeit gefunden zu haben. Livia übernimmt den elterlichen Verlag. In der Stadt bedeutender Literaten nimmt Leylands Leben jedoch eine unerwartete Wendung aufgrund eines ärztlichen Irrtums. Letztlich erweist sich diese vermeintliche Katastrophe als Chance für Simon, sein Leben neu zu gestalten.

Peter Bieri ist Schweizer Philosoph und Schriftsteller, der unter dem Pseudonym Pascal Mercier als Romanautor bekannt ist. Geboren wurde er 1944 in Bern und studierte Philosophie, Germanistik und Indologie in Heidelberg und London. Nach seiner Promotion arbeitete er an verschiedenen Universitäten in Deutschland, den USA und der Schweiz und veröffentlichte zahlreiche Werke zu philosophischen Themen. Besonders bekannt wurde er jedoch als Autor von Romanen wie "Nachtzug nach Lissabon" und "Das Gewicht der Worte", in denen er philosophische Fragestellungen in spannende und fesselnde Geschichten verpackt. Seine Werke wurden in mehr als 40 Sprachen übersetzt und haben weltweit eine große Leserschaft gefunden. Mit seiner Literatur schafft es Peter Bieri, die Leser zu begeistern und zum Nachdenken anzuregen.

Mich hat dieser Roman fasziniert und in meiner Arbeit an Hörbüchern nachhaltig beeinflusst.

Als Sprecherin für Hörbuchproduktionen ist mir die Bedeutung der Worte besonders bewusst. Mit meiner Stimme und Betonung kann ich die Poesie der Sprache unterstreichen, den Charakteren Leben einhauchen und meine Hörer berühren. Doch was geschieht, sobald ein Text übersetzt wird. Welche sprachlichen Synonyme, welche Alliterationen findet ein Übersetzer, um sowohl die sachliche als auch die emotionale Bedeutung eines Textes zu erfassen und in eine andere Sprache zu transportieren?

Die Zusammenarbeit mit Autoren, mit Regisseuren und Tontechnikern ermöglicht es mir, eine Geschichte umfänglich zu erfassen. Ich erzähle im Sinne des Autors, ich diene seinem Wort und entführe den Rezipienten in eine Welt voller Schönheit und Einzigartigkeit. Grundvoraussetzung bei meiner Arbeit ist dabei folgendes:

Erfassen - verinnerlichen - gestalten - erzählen.

Der klare Gedanken, die Poesie der Worte und die Kunst der Übersetzung öffnen dabei eine Tür zu einer Welt voller Schönheit und Einzigartigkeit.
Ich entdecke sie mit jedem gutem Buch, mit jedem Stoff, den ich als Hörbuch gestalten darf, aufs Neue.
Und ich kann nicht genug davon bekommen.

Gerade habe ich eine wunderschöne Produktion für die Penguin Random House Verlagsgruppe fertig gestaltet und bin dankbar über den guten Stoff und die gelungene Übersetzung. Die knapp 10 Tage des Gestaltens in Kooperation mit meiner Lektorin, meiner Regisseurin und dem mich unterstützenden Tontechniker weiß ich sehr zu schätzen.

Worte als Werkzeuge: Die bewusste Nutzung unserer Sprache im Alltag

Doch nicht nur in der Kunst und Literatur spielt das Gewicht der Worte eine Rolle. Auch im Alltag sollten wir uns bewusst sein, welche Wirkung unsere Worte haben. Eine aufbauende, positive Sprache kann Menschen inspirieren und motivieren, während negative Worte schnell verletzen und demotivieren können.

Es lohnt sich daher, sich bewusster mit seiner Sprache auseinander­zusetzen und zu überlegen, wie man seine Worte gezielt einsetzen kann. Eine einfache Möglichkeit, um bewusster zu sprechen, ist zum Beispiel das Vermeiden von Schimpfwörtern und abwertenden Aussagen. Stattdessen können wir uns bemühen, unsere Gedanken und Gefühle in einer konstruktiven und positiven Art und Weise auszudrücken.

In einer Zeit, in der Social Media und digitale Kommunikation immer präsenter und redundanter werden, ist es umso wichtiger, sich bewusst zu machen, wie wir unsere Sprache einsetzen. Ein respektvoller und achtsamer Umgang miteinander kann dazu beitragen, eine positive Atmosphäre zu schaffen und Konflikte zu vermeiden.

Insgesamt zeigt uns "Das Gewicht der Worte" von Pascal Mercier, wie wichtig es ist, sich bewusst zu sein, wie wir unsere Sprache nutzen. Ob in der Kunst, Literatur oder im Alltag - jedes Wort kann eine immense Wirkung haben. Eine bewusste und positive Sprache kann dazu beitragen, dass wir uns gegenseitig inspirieren, motivieren und unterstützen.

Außerdem entwickeln wir ein Feingefühl für die Poesie unserer Gedanken und unseres Tuns.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 7 und 7.